Förderprogramm Neustart Kultur

Förderprogramm Neustart Kultur der Bundesregierung für Verlage und Buchhandlungen

Das Programm Neustart Kultur der Bundesregierung stellt insgesamt 20 Millionen Euro für die Förderung von Zukunftsprojekten in der Buchbranche zur Verfügung. Sowohl Verlage als auch Buchhandlungen können Fördergelder beantragen, um Druck- und Produktionsvorhaben bzw. den Ausbau von digitalen Vertriebswegen zu finanzieren.

Die Anträge können ab dem 1. September bis 31. Oktober beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels eingereicht werden. Die Anträge werden nach Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Verlage können für Druck- und Produktionskosten von neuerscheinenden Büchern, Hörbüchern oder E-Books Zuschüsse in Höhe von maximal 7.500 Euro (oder 10.000 Euro bei ökologischer Produktion) erhalten.
Verlage können nur einen Antrag für einen Buchtitel einreichen. Bei verbundenen Unternehmen können maximal zwei Anträge für zwei Buchtitel eingereicht werden.
Alle Details finden Sie in den entsprechenden FAQ´s und in den Fördergrundsätzen für Verlage.

Buchhandlungen, die höchstens 2 Millionen Euro Umsatz im letzten Geschäftsjahr erzielt haben, können Fördergelder für Vorhaben rund um die Digitalisierung ihrer Vertriebswege beantragen. Dazu zählen auch Hardware und Fortbildungen. Pro Buchhandlung können bis zu 7.500 Euro beantragt werden, wobei die Mindestförderhöhe 1.500 Euro beträgt.
Weitere Informationen finden Sie in den FAQ´s und in den Fördergrundsätzen für Buchhandlungen.

Website durchsuchen
Mehr über die Kinder-
buchverlage unter:
kinder-jugendbuch-verlage.de
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter