medienpreis 2017
Sylvia Mucke und Christine Paxmann erhalten avj medienpreis 2017
medienpreis 2017
Am 24. März 2017 wurden auf der Leipziger Buchmesse die Gewinnerinnen des avj medienpreises 2017 gekürt. Stellvertretend für das gesamte Team des Eselsohrs nahmen Sylvia Mucke und Christine Paxmann den Preis entgegen.

"Das Eselsohr ist mehr als nur eine Fachzeitschrift", betonte Verleger Klaus Human vom Aladin Verlag in seiner Laudatio. "Es ist seit Jahren eine unangefochtene Institution, die mit viel Herz und Sachverstand den Kinderbuchmarkt beobachtet, durchleuchtet und vorstellt." "Dabei", so Renate Reichstein, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen, "halten die Macherinnen des Eselsohrs unermüdlich intensiven Kontakt zur Branche, den Verlagen, den Autoren, Literaturvermittlern und Buchhändlern." In der Begründung wurde der unkomplizierte Austausch mit den Kollegen aus den Presseabteilungen hervorgehoben, der nicht nur in Redaktionsbesuchen und auf Messen, sondern auch außerhalb dieser festen Zeiten im Alltag stattfindet.

Neben dem Eselsohr waren Maren Bonacker (Lese- und Literaturpädagogin, freie Journalistin), Janett Cernohuby (janetts-meinung.de), Beate Schräder (Westfälische Nachrichten) und Juliane Spatz (hr2) auf der Shortlist des avj medienpreises 2017 zu finden.
Schlagworte (Tags)
avj medienpreis, Medienpreis,
Artikel mit Anderen teilen
Website durchsuchen
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter