avj medienpreis 2021 - Das ist die Shortlist
avj medienpreis 2021 Logo

avj medienpreis 2021 - Das ist die Shortlist!

In diesem Jahr vergibt die avj bereits zum 10. Mal den medienpreis. Mit dem Preis wird hervorragendes journalistisches Engagement im Bereich Kinder- und Jugend(hör)buch ausgezeichnet. Das ist die Shortlist:


Nina Daebel (freie Journalistin), Renate Grubert (freie Journalistin), Theresa Hübner & Anja Höfer (Podcast Limonadenbaum im SWR 2), Agnes Sonntag (DER SPIEGEL) und Andrea Wedan (Buchkultur) sind die Nominierten.

"Wir hatten gehofft, dass wir dieses kleine Jubiläum gemeinsam auf der Buchmesse in Leipzig hätten feiern können", sagt avj-Vorsitzende Renate Reichstein. "Aber nun laden wir zu einer digitalen Veranstaltung ein, die am 28. Mai um 11.00 Uhr stattfinden wird. Wir freuen uns, dass wir auch die Preisträgerinnen vom vergangenen Jahr, Janett Cernohuby, Ute Wegmann und die Bücherpiraten aus Lübeck, zu diesem virtuellen Treffen begrüßen können."

Im nächsten Schritt stimmen die Pressesprecher*innen der avj-Mitgliedsverlage ab, wer die diesjährige Auszeichnung entgegennehmen kann. "Wir hoffen dabei auf eine starke Beteiligung - und ich persönlich würde mich freuen, wenn es zu einem Patt kommt und alle den Preis erhalten", konstatiert Tomas Rensing von der AG Komm, die den Preis 2011 initiiert hat.

Neben dem medienpreis vergibt die avj zum dritten Mal den Sonderpreis Leseförderung. Nominiert sind neun Projekte, die Freude am Lesen wecken und den Kontakt zu Kindern und Jugendlichen suchen, um das Interesse an Literatur zu fördern. 2020 konnten die Bücherpiraten in dieser Kategorie überzeugen, in diesem Jahr sind nominiert: Buchstart Österreich, BuchBerlinKids, JuKiBuz, Dr. Tanja Kasischke, Kibum - Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse, Die LESEHÄPPCHEN-Show, LIN Berlin, Lünebuch, Textpiraten und Die Wuselstunde.
Schlagworte (Tags)
Medienpreis,
Website durchsuchen
Mehr über die Kinder-
buchverlage unter:
kinder-jugendbuch-verlage.de
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter