Die avj in der Allianz für Bildung
Allianz für Bildung

Die avj tritt der Allianz für Bildung bei

Die Allianz für Bildung, die Bundesministerin Schavan am 22. Februar 2011 gemeinsam mit verschiedenen Initiativen, Stiftungen und Verbänden gründete, bildet den Grundstein für eine breite gesellschaftliche Bewegung zur Unterstützung und Förderung vor allem bildungsbenachteiligter Kinder und Jugendlicher.

Mittlerweile gehören ihr 19 Mitgliedsverbände und -initiativen an, die den Aufbau lokaler Bildungsbündnisse unterstützen, vorhandene Initiativen vernetzen und fachliche Expertise vermitteln sollen.

Bildung ist ohne Bücher nicht denkbar. Bildung von Kindern und Jugendlichen ist ohne Bilder-, Kinder- und Jugendbücher nicht denkbar. Die Kinder- und Jugendbuchverlage stellen mit ihren Büchern, Hörbüchern und digitalen Buchausgaben die Grund- und Aufbau-Nahrungsmittel für eine lebendige Lesekultur zur Verfügung.
Lesefähigkeit ist eine Voraussetzung für selbstständig denkende Staatsbürger - und damit ein Stützpfeiler der Demokratie. Lesefreude ist sowohl eine Bereicherung der persönlichen Lebensqualität als auch ein Weg, Verständnis für andere Menschen und andere Kulturen zu schaffen - und damit ein Stützpfeiler der Kultur. Nur wer als Kind schon gern gelesen hat, wird dies als Erwachsener tun.

"Daher setzen wir uns dafür ein, dass nicht nur zuhause, sondern auch in unseren Kindergärten und Schulen Bücher gelesen werden, und dass auch Kinder aus bildungsferneren Schichten hier die Chance bekommen, an der lesenden Gesellschaft teilzunehmen. Wir freuen uns, diese Ziele nun auch als Mitglied der Allianz für Bildung zu vertreten", so Ulrich Störiko-Blume, Vorsitzender der avj.

Das Beitragspapier der avj zur Allianz für Bildung finden Sie am Ende der Seite.
Schlagworte (Tags)
Bildung, Leseförderung,
Artikel mit Anderen teilen
Website durchsuchen
Praxisseminar Banner 2017
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter