März 2016

Pressespiegel März 2016

Am 29.2.2016 berichten boersenblatt.net und buchreport.de von der diesjährigen Lesereise anlässlich des Welttag des Buches am 23.4.2016. Die Lesereise wird seit 2008 von der avj sowie dem Sortimenter-Ausschuss im Börsenverein des Deutschen Buchhandels organisiert.

buchreport.de berichtet am 29.2.2016 von den Stuttgarter Kinder- und Jugendbuchwochen. Zum zehnjährigen Jubiläum waren vom 17.-28.2.2016 insgesamt mehr als 20.000 Besucher gekommen.

Im boersenblatt spezial Religion und Glauben (8/2016) vom 25.2.2016 erscheint eine Übersicht über verschieden Titel, die Kindern einen Zugang zu Gott, Glaube und Religion ermöglichen

Seit dem 18.2.2016 ist das Programm von Leipzig liest online. Die Leipziger Buchmesse ist außerdem Thema der Woche im börsenblatt (7/2016).

buchreport.de präsentiert am 16.2.2016 Zahlen zum E-Book-Markt. Demnach sank der Umsatzanteil der Warengruppe Kinder- und Jugendbuch von 7% aus dem Jahr 2013 und 5 % aus 2014 auf nur noch 4% in 2015.

Am 14.2.2016 zeigt boersenblatt.net, wie sich verschiedene Kinder- und Jugendbuchverlage auf das Geschäft zum Schulstart einstellen. Aktionspakete, Deko- und Begleitmaterial sowie Novitäten und Titel aus der Backlist bieten den Verlagen viele Möglichkeiten sich in den Büchereien zu positionieren.

buchmarkt.de berichtet am 13.2.2016 und boersenblatt.net am 16.2.2016 von der AVP-Tagung am 12.2 und 13.2. sowie vom avj-Pressesprechertreffen, das am 12.2. in Düsseldorf zum Thema "Blogger" stattfand.

boersenblatt.net gibt am 12.2.2016 einen Überblick, was beim Verkauf von z.B. Büchern an Kinder juristisch zu beachten ist. Kinderbuchhändler können sich so einen Einblick verschaffen, auf welche Details zu achten ist.

Die Zeitschrift Kinder- und Jugendliteratur & Medien kjl&m (1/2016) hat das 60jährige Jubiläum des Deutschen Jugendliteraturpreises zum Thema.

Am 11.2.2016 ist das börsenblatt spezial Kinder- & Jugendbuch (6/2016) erschienen. Neben Zahlen zur Entwicklung des momentanen Marktes (S. 26) wird beleuchtet, auf welche Cover Jugendliche ansprechen (S. 23-25), welche Rolle digitale Medien spielen (S.30-31), mit welchen neuen Non-Book Verlage punkten (S.42-43) und welchen Einfluss Displays auf den Verkauf von Kinderbüchern haben (S. 50). Außerdem findet sich eine Übersicht zum Thema Flüchtlinge und Integration in aktuellen Kinder- und Jugendbüchern (S. 27-29).

Das Eselsohr (2/2016) befasst sich in der aktuellen Ausgabe unter anderem mit den Themenschwerpunkt Flucht und Flüchtlinge, mit Vorstellungen von Buchaktionen für Flüchtlingskinder, mit der Netzaktion "Bilder gegen Bürgerängste" und mit einer Zusammenstellung der aktuellen Kinder- und Jugendbücher zum Thema Migration und Flucht (S.6-11).

Im aktuellen Buchmarkt (2/2016) wird von einer Benefizveranstaltung von Berliner Kinderbuchautoren und-illustratoren berichtet, dessen Erlös an die Organisation pankow-hilft geht.

theguardian.com berichtet am 4.2.2016 davon, dass US-amerikanische McDonald's-Filialen im Februar bereits zum vierten Mal Bücher anstelle von Spielzeugen mit jedem Kindermenü herausgeben. Die Aktion läuft in Kooperation mit HarperCollins sowie der Non-Profit-Organisation Reading Is Fundamental (RIF).

Thema der Woche im boersenblatt (5/2016) vom 4.2.2016 sind die drei Messen Spielwarenmesse, Paperworld und Creativeworld und die wichtigsten Trends dort (S. 8-12).

Der Marktanteil des Kinder- und Jugendbuches lag 2015 laut Schweizer Buchhandel (1/2016) vom 3.2.2016 nach Umsatz bei 15,0% und laut Anzahl der verkauften Exemplare bei 20,8% (S. 8).

Auf boersenblatt.net werden am 2.2.2016 Neuheiten der Nürnberger Spielwarenmesse vorgsetellt, die für den Buchhandel von Interesse sind.
Artikel mit Anderen teilen
Website durchsuchen
Praxisseminar Banner 2017
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter