November 2021

Pressespiegel November 2021

Der Tagesspiegel vom 28. Oktober (S. 20) und boersenblatt.net vom 27. Oktober stellen die neue Vorlesestudie der Stiftung Lesen, "Die Zeit" und der Deutschen Bahn Stiftung vor. In der Studie 2021 werden die Fachkräfte in Kitas befragt - als Schlüsselakteure in der Leseförderung. Die vollständige Studie können Sie hier nachlesen.

In den Reutlinger Nachrichten vom 27. Oktober (S. 11) wird ein ganz besonderes Projekt für Leseförderung präsentiert: der Vorlesefriseur. Bei Danny Beuerbach erhalten Kinder eine Gratis-Frisur, wenn sie ihm eine Geschichte vorlesen.

Die Neue Osnabrücker Zeitung Stadt vom 21. Oktober berichtet über die 15-jährige Mirai Mens, die sich als Buchbloggerin gegen Rollen- und Geschlechterklischees stellt (S. 26).

Der buchreport vom 14. Oktober berichtet vom YouTube-Kanal "Morgenroth", die von der Buchhandlung Roth aus Offenburg geführt wird. Einmal im Monat wird eine selbst produzierte Sendung, mit Buchvorstellungen für Kinder im Alter von 4 bis 8 Jahren, hochgeladen (S. 5).

Auf boersenblatt.net vom 13. Oktober wird die Herausgabe des "White Ravens"-Katalog für internationale Literatur im Segment Kinder- und Jugendbuch bekannt gegeben.

Im buchreport vom 7. Oktober wird die Buchhandlung Dreesen Lesen in Dortmund-Brackel vorgestellt. Mit ihrem Projekt: "Taschengeldkonto für Bücher" sollen Kinder den Umgang mit Geld lernen und somit auch das Interesse an Büchern verstärkt werden (S. 5).

Auf zeit.de vom 7. Oktober wird Kritik am Deutschen Kinderbuchpreis geübt.

In der Augsburger Allgemeine vom 6. Oktober entsteht eine Debatte über den Nobelpreis und die Frage, weshalb diese nicht öfters an die Kinder- und Jugendliteratur geht.

Im Kurier vom 6. Oktober sprechen Expertinnen über das (Vor)lesen und was Kinder daraus mitnehmen beziehungsweise lernen können (S. M104).

Im buchreport magazin 10/10 kann man einen Einblick in Verlage, die Kindern Kunst nahebringen, erhalten (S. 52).

Im buchreport spezial: Kinder & Jugend wird die Marktentwicklung des Kinder- und Jugendbuchmarkts sowie der Erfolg im Bereich Bilder- und Erstlesebücher dargestellt (S.6-8). Außerdem liegt der Trend beim Bilderbuch auf dem Thema "Gefühle" und die damit verbundene emotionale Entwicklung der Kinder (S. 10-14). Sachhörbücher für Kinder werden immer häufiger nachgefragt (S.18-21) und das Thema Ist-Zustand bzw. Visionen der Zukunft rückt weiter ins Rampenlicht vieler Verlage (S. 34-38). Immer wichtiger wird auch das Thema Diversität, das Brechen von Klischees und der Normalitätsvorstellung im Kinder- und Jugendbuch-Bereich (S. 41-47). Außerdem kann man sich über die Aktionen und Ziele des Nationalen Lesepakts informieren (S. 54-55).

In Heft 10/ 2021 des Eselsohrs werden Gründe für Leseprobleme bei Kindern dargestellt und aufgezeigt, welche Inhalte Abhilfe schaffen können (S. 6-7). Außerdem wird die Schwierigkeit der Alterszuordnungen bei Kinderbüchern besprochen (S. 8-9). Buchtipps zum Thema Gefühle und Gesundheit (S. 11-16) sowie der Bewältigung von Lebenssituationen (S. 24, 26) findet man ebenso im Heft.


Schlagworte (Tags)
Pressespiegel,
Website durchsuchen
Aktuelles
    Mehr über die Kinder-
    buchverlage unter:
    kinder-jugendbuch-verlage.de
    Besuchen Sie uns
    bei Facebook

    Folgen Sie uns
    bei Twitter