Januar 2023

Preise und Ausschreibungen

Ausschreibungen


Seit November gibt es den französischen Jugendschreibwettbewerb "Prix Clara" unter dem Namen "Claras Preis" auch für den deutschen Nachwuchs. Unter der Schirmherrschaft von Cornelia Funke wird eine Jury die Texte der 13 bis 17-jährigen lesen und bewerten. Einsendungen der Kurzgeschichten sind bis zum 31. März 2023 möglich. Die Gewinner*innen werden an einem Workshop mit Cornelia Funke in Volterra teilnehmen und darüber hinaus ihre Geschichte als Sammelband bei Dressler veröffentlichen.

Bis zum 30. April 2023 können internationale Kinderbuchautor*innen unabhängig von Verlagserfahrung und Wohnsitz ihre Kurzgeschichten für den Astra & minedition Internationaler Bilderbuch-Schreibwettbewerb einreichen. Es werden Bilderbuchtexte für Kinder im Alter von 3 - 8 Jahren gesucht. Die Ziele des Wettbewerbs sind talentierte Kinderbuchautor*innen aus aller Welt zu ermutigen, zu entdecken und zu ehren, und ebenso das literarische Niveau in Kinderbüchern sowie internationale Zusammenarbeit und Verständnis durch Bilderbücher zu fördern. Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen sowie den Preisen sind auf der mehrsprachigen Webseite zu finden.

Der Deutsche Kinderbuchpreis von Zeitfracht geht mit Änderungen bei der Gewinnverteilung in eine neue Runde. Bei der kommenden Preisvergabe im Herbst 2023 werden alle zehn Shortlist-Autor*innen prämiert sowie ein Sonderpreis für die beste Illustration vergeben. Die Bewerbung ist bis zum 31. Mai 2023 möglich.

Preise

LitCam hat im Dezember wieder ihren Lese Kicker verliehen. Gewonnen haben in der Kategorie Kinderbuch Brigit Hasselbusch mit "Hallo, hej und marhaba - Freundschaftsspiel mit Doppelpass" (Thienemann-Esslinger Verlag) und in der Kategorie Jugendbuch Sven Voss mit "Fußball Stars: 40 Idole und ihre Geschichte" (EMF).

Für ihren Einsatz in der Leseförderung von Kindern und Jugendlichen erhält die Buchhandlung Vaterstetten/Haar das Gütesiegel "Partner der Schulen für die Leseförderung“. Mehr zur Begründung der Wahl sowie Stimmen aus der jungen Kundschaft der Buchhandlung zum Preis lesen Sie auf sueddeutsche.de vom 7. Dezember 2022.

Der LUCHS des Jahres 2022, der Kinder- und Jugendbuchpreis von ZEIT und Radio Bremen, geht an den norwegischen Autor Gulraiz Sharif für seinen Jugendroman "Ey hör mal!" (Artics Verlag). Die beiden Übersetzerinnen Meike Blatzheim und Sarah Onkels wurden ebenfalls ausgezeichnet. Verliehen wird der Preis aber erst am Vorabend der Leipziger Buchmesse im April.

Die Tübinger Autorin Dr. Andrea Zech erhält den mit 4.000 € dotierten Literaturpreis "Aufstieg durch Bildung" 2023. Verdichtet auf prägnante Schlüsselszenen entsteht in ihrer noch unveröffentlichten Erzählung „Innenseiten“ ein komplexes Bild einer äußerlich erfolgreichen Freundesgruppe, der das Erreichte nicht in die Wiege gelegt wurde. Beeindruckt hat die Jury die Stilsicherheit der Sprache. 
Schlagworte (Tags)
Preise und Ausschreibungen,
Website durchsuchen
Anzeige_Wildcards_2023
Mehr über die Kinder-
buchverlage unter:
kinder-jugendbuch-verlage.de
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter