Januar 2018

Pressespiegel Januar 2018


Im Börsenblatt 52/2017 vom 28. Dezember erscheint ein Artikel über das Trendthema "Insekten" in der Kinderliteratur.

Die Ostsee Zeitung vom 21. Dezember berichtet über den Auge-Verlag, den ersten von Schülern begründeten Verlag in Mecklenburg Vorpommern.

Publishing Perspectives prognostiziert am 19. Dezember 5 mögliche Entwicklungen für das Kinderbuch im Jahr 2018.

Am 19. Dezember stellt Publishers Weekly das Programm der Organisation "We Need Diverse Books" vor, die sich für mehr Diversität in der Kinder- und Jugendliteratur einsetzt.

In der Frankfurter Rundschau von 19. Dezember erscheint ein Artikel über die Kinder- und Jugendbuchausstellung Frankfurter LeseEule 2017, die sich im Jahr 2017 mit dem Thema "Was glaubst du? Religion und Weltanschauung" beschäftigt.

Am 17. Dezember kündigt die Süddeutsche Zeitung die Auschreibung von zwei Literaturstipendium in Höhe von 6.000 Euro für das Kinder- und Jugendbuch der Landesstadt München an.

The Guardian
berichtet am 11. Dezember über die negativen Folgen, die das Aussterben von Bibliotheken und Buchandlugen bei jungen Lesern in England hat.

Spiegel Online
setzt sich am 10. Dezember mit der Frage auseinander, warum Eltern Kindern Bücher vorlesen, die ein allzu idyllisches und nicht mehr aktuelles Bild von Bauerhöfen vermitteln.

1001 Buch
widmet sich in der Ausgabe 4/2017 dem Theater: es geht um dramaturgische Elemente im Bilderbuch (S. 6-9), die ästhetische Erfahrung der Kinder im Theater (S. 11-12), maskierte Helden (S. 15-16), Objekte im Bilderbuch (S. 17-19), literarische Inszenierungen mit Kamishibai (S. 20-21), Figuren auf der Bühne (S. 22-24) und Dialoge im Roman (S. 31- 34).

Das Eselsohr 12/2017 gibt Geschenktipps für Weihnachten (S.28). Außerdem geht es in dieser Ausgabe um antike (S. 6) und märchenhafte Texte (S. 8), Adventshörbücher (S. 9) und Krimis (S. 30).

Auf Buchmarkt.de erscheint am 8. Dezember ein Artikel über die Rolle des Buchhandels für die Leseförderung bei Kindern.

Der Kurier thematisiert am 8. November die Krise der Rechtschreibung im Deutschen.

Im Schweizer Buchhandel 10/2017 vom 6. Dezember setzt sich ein Artikel mit der Integration von Brett- und Kartenspielen ins Sortiment auseinander.

Wie das Lesenlernen bei Kindern gefördert werden kann, zeigt die Nordsee-Zeitung am 06. Dezember auf.

Börsenblatt.net, Buchreport.de und Spiegel Online berichten am 05.Dezember über die Ergebnisse der 2016 durchgeführten IGLU-Studie zur Lesekompetenz von Viertklässlern in Deutschland.

Am 21. November beschäftigt sich The Washigton Post mit der Tendenz in Jugendromanen, sonderbare Liebesgeschichten zu thematisieren.

Am 2. November setzt sich die Welt Online mit der Krise des Lesens in Deutschland kritisch auseinander.
Schlagworte (Tags)
Pressespiegel,
Artikel mit Anderen teilen
Website durchsuchen
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter