Juli 2017

Pressespiegel Juli 2017

In den Nürnberger Nachrichten vom 29. Juni 2017 äußert sich Renate Reichstein zu den Auswirkungen der Harry Potter-Bücher auf den Kinder- und Jugendbuchmarkt und die Leseförderung in Deutschland (Kultur, S. 6).

Über den 19. Kinder- und Jugendmarketing-Kongress berichtet Boersenblatt.net am 27. Juni. Im Mittelpunkt standen aktuelle Trends und die Glaubwürdigkeit von Influencern.

Das Börsenblatt 25/2017 beschäftigt sich mit dem Thema Gendermarketing und der rosa und blau gefärbten Kinderbuchwelt (S. 9-11).

Die JuLit-Ausgabe 2/2017 legt den Fokus auf "Kinderliteratur - Potenziale für interkulturelles Lernen".

Am 13. Juni berichten BuchMarkt.de und Börsenblatt.net über die avj-Mitgliederversammlung.

Publishersweekly.com
nennt am 9. Juni die Verkaufszahlen im amerikanischen Jugendbuchmarkt im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Im Börsenblatt 23/2017 vom 8. Juni gibt der Verleger Claude de Saint Vincent einen Überblick über den französischen Comicbuchmarkt und die Herausforderungen der Digitalisierung (S. 18-19).

Das buchreport.magazin 6/2017 spricht mit Autor Axel Scheffler, der Einblicke in seine Arbeit gibt und Stellung zum Brexit nimmt (S. 58-61). Im Kalender-Spezial geht es Buch- und Filmfiguren als Top-Themen bei den Kalender-Lizenzen (S. 47-48).

In der Juni-Ausgabe beschäftigt sich die Eselsohr-Redaktion mit Kinderbücher, die den Alltag von Flüchtlingskindern in Deutschland thematisieren (S. 6-7), tierischen Helden (S. 8) sowie menschlichen und tierischen Superhelden (S. 25). Außerdem: der Bericht zum 28. avj-Praxisseminar (S. 23).
Schlagworte (Tags)
Pressespiegel,
Artikel mit Anderen teilen
Website durchsuchen
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter