Juni 2018

Pressespiegel Juni 2018

In Die Zeit von 30. Mai plädiert die Kinderbuchautorin Kinder Boie für eine stärkere Priorisierung der Lesefördeung in Deutschland.

Die Süddeutsche Zeitung vom 29. Mai stellt Michael Sommers Youtube-Kanal "Sommers Weltliteratur to go" vor, wo Sommer Klassiker der Weltliteratur mit Playmobilfiguren inszeniert. (Der Artikel ist auch online verfügbar).

Über den ersten Schweizer Vorlesetag berichtet Börsenblatt.net am 24. Mai.
Im Börsenblatt 21/2018 vom 24. Mai stellt Maren Bonacker Fantasy-Bücher dar, deren Protagonistinnen rebellische Heldinnen sind (S. 34-35). Der Artikel ist auch online verfügbar.

Am 24. Mai werden auf Futurity die Ergebnisse einer an der University of Arizona durchgeführten Studie erläutert, laut der Millennials Bücher gegenüber E-Books bevorzugen.

Die aktuelle Ausgabe von 1000 und 1 Buch (2/2018) widmet sich dem Thema (Auto-)biographie. Mit Lektüren zur Beziehung zwischen Social Media und Selbstwahrnehmung bei Jugendlichen (S. 4-7), der literarischen Gattung Biographie (S. 8-11), Frauenbiografien (S. 12-14), Bilderbuchbiografien (S. 15-17) und autobiographischen Comics (S. 18-21).

buchreport 20/2018 vom 17. Mai berichtet, wie Comics für die Jugend für Impulse im Buchhandel sorgen (S. 8).

In Die Zeit vom 17. Mai widmet sich Jana Gioia Baurmann dem Thema Influencer-Bestseller (der Artikel ist auch Online verfügbar).

Spiegel Online kündigt am 15. Mai die Entdeckung und Entzifferung von zwei bisher verklebten Seiten aus dem Tagebuch von Anne Frank an.

Am 11. Mai berichtet Börsenblatt.net von der diesjährigen Kinder- und Jugendliteraturtagung der Evangelischen Akademie Tutzing: "Die Magie des Erzählens".

Im Eselsohr 5/2018 geht es unter anderem um Roboter in der Kinderliteratur (S. 6-7), Dinosaurier im Sachbuch (S.8) und neue Bilderbücher über die Malerei (S. 15). Außerdem: die Trends in der Kinder- und Jugendliteratur nach den Buchmessen in Bologna und Leipzig (S. 24-25).

Im Schweizer Buchhandel 04/2018 vom 9. Mai befasst sich ein Artikel mit traditionsreichen schweizerischen Kinder- und Jugenbuchverlagen mit Hinblick auf den Gastlandauftritt der Schweiz auf der Buchmesse Bologna 2019 (S. 6-9). Ebenfalls in dieser Ausgabe widmet sich die Buchhändlerin Marion Arnold dem Thema Leseförderung (S. 19).

Am 5. Mai berichtet taz.die tageszeitung von neuen Lehrformaten des edutainments.

Ein Artikel auf buchreport.magazin vom 03. Mai erklärt wie und warum Science-Fiction und Fantasy Klassiker wiederentdeckt und neu veröffentlicht werden (S. 26-28).

Die Frankfurter Rundschau vom 02. Mai erklärt, wie Leseclubs die Bildungschancen bei Kindern erhöhen.
Schlagworte (Tags)
Pressespiegel,
Website durchsuchen
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter