Juni 2020

Pressespiegel Juni 2020

Am 28. Mai berichtet die Neue Westfälische über das Leseförderungsprojekt "Grenzenlos Lesen", das Kinder im Grundschulalter anspricht (S. 18). Der Artikel ist auch online verfügbar.

Die Projektleitung von "Thalwil liest vor" meldet zum 27. Mai, dass rechtzeitig zum Schweizer Vorlesetag der Thalwiler Bücherturm von Kitas und Grundschulen erlesen wurde.

Am 26. Mai meldet boersenblatt.net, dass das Förderprogramm "Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien" bis 2022 fortgesetzt wird. Das Projekt richtet sich an 3 bis 18-Jährige.

The Guardian
berichtet am 26. Mai über J.K. Rowlings neues Kinderbuch, das in der Zeit des Lockdowns kostenlos digital zur Verfügung gestellt wird.

Die Thüringer Allgemeine informiert am 21. Mai über die Kampage "Pippi of Today - die Pippi von heute" der Astrid Lindgren Company und Save the Children (S. 10).

Am 20. Mai nimmt der Kölner Stadt-Anzeiger Pippi Langstrumpfs 75-jähriges Jubiläum zum Anlass, um über die Rolle von Mädchen in Kinderliteratur zu sprechen (S. 3). Der Artikel ist auch online verfügbar.

Im buchreport 21/2020 vom 20. Mai zieht die deutsche Kinder- und Jugendbuchbranche ein Resumee zur digitalen Variante der Kinderbuchmesse Bologna (S. 7).

Das Börsenblatt 21/2020 vom 20. Mai spricht mit Mitarbeiter*innen aus Kinder- und Jugenbuchverlagen darüber wie die Unternehmen die bisherige Krise erlebt haben (S.16-18). Dazu gibt es einen Überblick über die Umsatzentwicklung der Warengruppe (S.17). Außerdem erhalten Buchhändler*innen Tipps zum Kundenumgang mit der jungen Zielgruppe (S. 22).

Am 18. Mai schreibt taz.de über Vielfalt in Kinderbüchern.

boersenblatt.net
berichtet am 18. Mai von der Aufstockung des DigitalPakts Schule um weitere 500 Millionen Euro, damit benachteiligte Schüler*innen digitale Endgeräte für den Heimunterricht erwerben können.

Am 15. Mai spricht Buchmarkt.de mit Maren Bonacker über die Juryarbeit zum Huckepack-Bilderbuchpreis.

Die dpa veröffentlicht am 15. Mai einen Artikel über das 75-jährige Jubiläum von Pippi Langstrumpf.

Die Westfälische Nachrichten vom 12. Mai empfiehlt Vorlesestrategien für Eltern, um die frühkindliche Entwicklung zu fördern.

Am 11. Mai schreibt Publishing Perspectives über die hohen Besucherzahlen der digitalen Kinderbuchmesse Bologna. Diese finden Sie auch bei buchreport.de.

Die Welt
gibt am 9. Mai Ratschläge zur Leseföderung von Kindern in der Zeit von Corona (S. 15).

Am 5. Mai schreibt SZ.de über die Leseförderungsaktion des Berliner Tierheims, bei der Kinder Katzen vorlesen. Auch diese Aktion wird aktuell in digitaler Form umgesetzt.

Das Eselsohr stellt in der Ausgabe 5/2020 nicht nur Bücher zu Naturthemen wie Wald, Artenvielfalt, Wolf (S. 6-11) und Umweltschutz (S. 21-23) vor, sondern thematisiert im Rahmen von Heidemarie Brosches Seminarbericht "Leseförderung von lesefern aufwachsenden Kindern unter besonderer Berücksichtigung interkultureller Einflüsse" auch die aktuellen Homeschooling-Probleme von Familien mit bildungsarmen Hintergrund (S. 18-20).
Schlagworte (Tags)
Pressespiegel,
Website durchsuchen
Mehr über die Kinder-
buchverlage unter:
kinder-jugendbuch-verlage.de
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter