Mittwochs-Veranstaltungsreihe Verlegerrecht

Veranstaltungsreihe per ZOOM: Was Verlage leisten - Die Zukunft des Verlegens

Ziel dieser kostenlosen Veranstaltungsreihe ist es, die interessierte Fachöffentlichkeit auf die Vielfältigkeit der Verlagsleistungen von Buchverlagen aufmerksam zu machen und die auf diese in naher Zukunft zukommenden Herausforderungen vor dem Hintergrund aktuell fehlender eigener Rechte für Verlage hinzuweisen. Starke Verlage schützen starke Urheber!

Diese Veranstaltungsreihe wendet sich an Verleger*innen und Geschäftsführer*innen von Buchverlagen, Urheber*innen und Juristen sowie interessiertes Fachpublikum.

Veranstaltungsort: Digitales Meeting über ZOOM
Zeit: jeweils der 1. Mittwoch eines Monats von 17:00 bis 18:00 Uhr
Anmeldung unter: anmeldung@fachtagung-verlagsleistungen.de
Sie erhalten dann einen Einwahl-Link, der Ihnen den Zutritt zu den Veranstaltungen ermöglicht.

3. Februar 2021: Vom Druckerprivileg zum Urheberrecht - Wo steht das Verlegerrecht?

Herr Dr. Ilas Körner-Wellershaus (Verlagsleiter Ernst Klett Verlag GmbH) im Gespräch mit Herrn Andreas Mann (Humboldt Universität Berlin, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Obergfell für Bürgerliches Recht, Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung)

Mit Beginn des Büchernachdrucks Ende des 15. Jahrhunderts war eine allgemeine Verbreitungs- und Vervielfältigungsfreiheit nicht mehr konsensfähig - das Druckerprivileg sollte Abhilfe schaffen. Was wurde aber dadurch geregelt und welche Interessen wurden dabei geschützt? Welche Tätigkeiten erbrachte der Drucker und wann entstand der Verleger als eigener Berufsstand? Welche Bedeutung kam der Leistung und dem Handeln des Autors zu? Die letztendliche Abkehr vom Privilegienwesen hin zum Schutz immaterieller Güter stellte den Autor in den Vordergrund eines rechtlichen Schutzes - und was passierte mit dem Verleger?

Diese und weitere Themen zu historischen Rechtsverhältnissen im Verlagswesen geben nicht nur einen Einblick zur Entwicklung und Ausgestaltung des gegenwärtigen Urheberrecht. Sie stellen eine wichtige Grundlage zur Ausgestaltung weiterer Rechtsansprüche wie dem eines eigenen Verlegerrechts dar.

Ihre Fragen sind im Meeting selbst willkommen. Gern können Sie diese aber auch zuvor unter anmeldung@tagung-verlegerrecht.de an uns schicken.

Die weiteren Termine:

3. März 2021: Auch gemeinfreie Werke brauchen Schutz?
7. April 2021: Wer hat die Urheberschaft an Werken, die mit KI entstehen?

Veranstalter: avj, Verband Bildungsmedien, Klett Gruppe, Verlagsgruppe Penguin Random House

Das Positionspapier der Initiative Verlegerrecht finden Sie hier.
Schlagworte (Tags)
Verlegerrecht,
Website durchsuchen
Mehr über die Kinder-
buchverlage unter:
kinder-jugendbuch-verlage.de
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter