StandWithUkraine

Crowdfunding Kampagne der FEP und des Ukrainian Book Institute

Zur Kinderbuchmesse in Bologna haben das Ukrainian Book Institute und die Federation of European Publishers eine Crowdfunding Kampagne angestoßen, die den Druck von ukrainischen Kinderbüchern ermöglichen soll. Die Bücher sollen in den Ankunftsländern an die geflüchteten Kinder verteilt werden.

Hier kommen Sie zu der Spendenkampagne.

Die Pressemeldung der FEP finden Sie hier in englischer Sprache.


#StandWithUkraine

Von Krieg und Frieden, Heimat und Flucht

Eine Empfehlungsliste der avj-Mitgliedsverlage zur aktuellen Situation - jetzt als neues Schwerpunktthema online!

Mit einer Mischung aus Sorge und Solidarität blicken wir auf die Geschehnisse im Osten und verspüren nicht immer Tatendrang, sondern oft auch Rat- und Hilflosigkeit. Wenn uns viele unserer eigenen Fragen unbeantwortet bleiben, fällt es uns auch schwer, auf Kinderfragen zu reagieren. Daneben stellt sich uns die Frage, wie man Themen wie Gewalt und Flucht, Rechte und Schutz, Heimat und Zusammenhalt oder eben Krieg und Frieden überhaupt einem Kind vermittelt. Was darf man Kindern zutrauen? Welche Informationen sind altersgerecht?

Einen Überblick über Kinder- und Jugendbücher, die genau diese Themen für verschiedene Altersgruppen behandeln, finden Sie in der Liste "Von Krieg und Frieden, Heimat und Flucht". Die Titel sind nicht nur für Kleinkinder, Grundschüler*innen und Jugendliche geeignet, sondern öffnen auch so manchen Erwachsenen die Augen.

__________________________________________________________________

avj teilt offenen Brief russischer Kinderbuchschaffender an russische Regierung (vom 27. Februar)

Mit Erschrecken und großer Anteilnahme verfolgen wir, die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e. V. (avj), den Krieg in der Ukraine. Unsere Gedanken sind bei den Ukrainern und allen Opfern dieses Krieges.

Am 27. Februar haben sich zahlreiche russische Kinderbuchschaffende mit einem offenen Brief an den russischen Präsidenten Putin gewandt. Darin benennen sie das Geschehen als das, was es ist, als Krieg, und fordern Putin und seine Regierung auf, die Kampfhandlungen sofort einzustellen und die russischen Truppen aus der Ukraine abzuziehen.

Damit beweisen unsere russischen Verlagskolleg*innen, Autor*innen, Illustrator*innen und Übersetzer*innen großen Mut, ist doch allein schon das Wort "Krieg" für Putins Feldzug in der Ukraine von oberster Instanz verboten worden und in zahlreichen Medien zu sehen, wie brutal die russische Regierung gegen Demonstrierende vorgeht, die gegen den Krieg in der Ukraine protestieren.

Wir, der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen, zeigen uns solidarisch mit den Unterzeichnenden und bitten unsere Mitgliedsverlage, den offenen Brief auf ihren Kanälen zu teilen, um ein Zeichen der Unterstützung zu senden und die demokratischen Kräfte in Russland zu stärken.

Wir danken Thomas Weiler für seine Übersetzung des Briefes aus dem Russischen. Den Originaltext sowie eine englische Übersetzung von Tatjana Herold finden Sie untenstehend.

Herr Präsident, Parlamentsmitglieder, Minister, Senatoren,


wir wenden uns an Sie, weil Sie verantwortlich sind für diesen Krieg.
Am 24. Februar 2022 sind russische Streitkräfte in das Gebiet der Ukraine eingedrungen. Das ist keine Mission zur Sicherung des Friedens, wie Sie es nennen, es ist Krieg.

Wir, Bürger der Russischen Föderation, Kinderbuchautoren, Verleger, Übersetzer, Illustratoren, Kritiker, Bibliothekare, Dozenten fordern: Stoppt diese Militäroperation, diesen Krieg gegen die Ukraine.

Wir arbeiten für Kinder, und Dichter und Schriftsteller wissen, wie man erzählt und wie man über den Krieg, über seine Schrecken und das Leid schreibt. Aber wir wollen und werden nicht wie Sie von einem Sondereinsatz sprechen, denn dies ist Krieg.

Kinderliteratur spricht mit Kindern über die Zukunft, bereitet sie auf ein anständiges Erwachsenenleben vor. Wir können und wollen mit den Kindern nicht über das Leben sprechen, das Sie ihnen nun bieten. Wenn Sie Russland in diesen Krieg hineinziehen, rauben Sie den Kindern die Zukunft ihres eigenen Landes. Wir fordern den sofortigen Abzug unserer Truppen aus dem Gebiet der Ukraine.

Alexej Olejnikow, Kinderbuchautor, Dichter, Schriftsteller, Literaturdozent
Olga Drobot, Übersetzerin
Nina Daschewskaja, Schriftstellerin
Maria Botewa, Schriftstellerin
Witali Sjusko, Verleger
Asja Krawtschenko, Schriftstellerin
Natalia Wolkowa, Kinderbuchautorin, Übersetzerin, Lehrerin
Natalia Sawuschkina, Schriftstellerin, Literaturkritikerin,
Marina Kadetowa, Lektorin
Alexej Kopejkin, Kritiker, Bibliothekar, Herausgeber
Irina Balachonowa, Verlegerin
Tamara Michejewa, Kinderbuchautorin
Anna Ignatowa, Kinderbuchautorin, Lehrerin
Olga Kolpakowa, Schriftstellerin, Journalistin
Dmitri Gasin, Dichter
Xenija Kowalenko, Verlegerin
Aja En (Aja Krestjewa), Kinderbuchautorin, Herausgeberin
Tim Jarshombek, Illustrator
Olga Warschawer, Übersetzerin, Dramatikerin
Xenija Timentschik, Übersetzerin, Dozentin
Maria Ljudkowskaja, Übersetzerin
Marina Borodizkaja, Kinderbuchautorin, Dichterin, Übersetzerin
Natalia Tumaschkowa, Psychologin und Kinderbuchautorin
Olga Gurewitsch, Übersetzerin
Anna Krassilstschik, Schriftstellerin
Jelena Lejenson, Übersetzerin
Natalia Mawlewitsch, Übersetzerin
Jelena Bajbikowa, Übersetzerin
Olga Buchina, Übersetzerin, Kinderliteraturexpertin
Nadeshda Krutschenitskaja, Verlegerin
Anna Schur, Buchpodcasterin "Expecto Patronus"
Anna Sidorowa, Übersetzerin
Irina Bogatyrewa, Schriftstellerin, Folkloristin
Natalia Jaskina, Illustratorin
Irina Lukjanowa, Journalistin, Lehrerin, Schriftstellerin
Natalia Kljutscharewa, Schriftstellerin
Jelena Litwjak (Semerikowa), Kinderbuchautorin, Historikerin
Nikolai Ponomarjow, Schriftsteller


Solidarisches Statement Deutscher Kinderbuchschaffender

Dieser mutige Offene Brief hat viele Kinder- und Jugendbuchschaffende in Deutschland tief berührt. Deutsche Künstler*innen haben sich daraufhin solidarisiert und eine Antwort auf den Offenen Brief unterschrieben, damit unsere russischen und ukrainischen Kolleg*innen wissen, dass sie hinter ihnen stehen.

#artistsagainstputin
Schlagworte (Tags)
#StandWithUkraine, Aktuelles,
Website durchsuchen
Aktuelles
    Mehr über die Kinder-
    buchverlage unter:
    kinder-jugendbuch-verlage.de
    Besuchen Sie uns
    bei Facebook

    Folgen Sie uns
    bei Twitter