avj vergibt medienpreis - die Shortlist steht fest
Nach der tollen Resonanz zum ersten avj medienpreis wird dieser auf der Leipziger Buchmesse 2013 zum zweiten Mal verliehen. Mit dem Preis zeichnen die Mitgliedsverlage der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. (avj) hervorragendes journalistisches Engagement im Bereich Kinder- und Jugendbuch/-hörbuch aus.

Nach der Bekanntgabe der 20 Journalisten und Medien umfassenden Longlist wurden nun fünf Medien/Journalisten für die Shortlist nominiert:
lizzynet.de/Jennifer Horn & Sabine Melchior, buecherkinder.de/Stefanie Leo, 1001 Buch/Franz Lettner, Christine Knödler und Eselsohr/Christine Paxmann & Sylvia Mucke.

Renate Reichstein, avj-Vorstandsvorsitzende, zeigt sich erfreut über diese Auswahl. "Bereits die Longlist hat mich beeindruckt, aber nicht wirklich überrascht. Denn dort fanden sich viele Namen, die immer wieder im Zusammenhang mit Kinder- und Jugendliteratur genannt werden." Die Shortlist liegt nun allen Pressesprechern vor, die nochmals entscheiden müssen, wessen Engagement regelmäßig, kontinuierlich bzw. in hervorragender Weise stattgefunden hat. "Bei dieser Auswahl ist das eine schwere Wahl", so Renate Reichstein.

Die Preisverleihung findet auf der Leipziger Buchmesse statt: am Freitag, den 15. März 2013 von 12:30-14:00 Uhr im Fachforum, Halle 5, C 600.

Die avj ist der Fachverband für Verlage, die Kinder- und Jugendbücher, aber auch audiovisuelle Medien, Kalender, BuchPlus-Produkte und vieles mehr für Kinder und Jugendliche herausgeben. Sie wurde im Jahre 1950 gegründet. Mittlerweile gehören ihr knapp 100 Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Im Mittelpunkt ihrer Aktivitäten steht die Interessenvertretung und die Vernetzung der ihr angehörigen Verlage in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie die Förderung der Kinder- und Jugendliteratur und des Lesens.


Pressemitteilung vom| 04.02.2013
veröffentlicht unter www.avj-online.de
Website durchsuchen
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter