Das war knapp - Shortlist des 7. avj medienpreises 2018
Noch nie war es so spannend wie in diesem Jahr. Denn den 5. Platz der Shortlist teilten sich bis kurz vor Schluss fünf Journalisten.

Schließlich gab eine Stimme den Ausschlag und so gibt die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. (avj) heute die Shortlist für den avj medienpreis 2018 bekannt: Maren Bonacker (Lese- und Literaturpädagogin, freie Journalistin), Roswitha Budeus-Budde (Süddeutsche Zeitung), Katharina Mahrenholtz (NDR Mikado), Ralf Schweikart (freier Journalist) und Andrea Wedan (Buchkultur).

"Es tut immer weh, wenn von der Longlist nur fünf Namen den Sprung auf die Shortlist schaffen können", sagt die avj-Vorsitzende Renate Reichstein. "Denn hinter allen Nominierten stehen Journalisten, Redaktionen und Blogger, die im vergangenen Jahr besonders aufgefallen sind."

Mit dem avj medienpreis, der in diesem Jahr zum 7. Mal vergeben wird, zeichnen die Mitgliedsverlage der avj hervorragendes journalistisches Engagement im Bereich Kinder- und Jugendbuch/-hörbuch aus. Die Preisverleihung findet auf der Leipziger Buchmesse am Freitag, den 16. März 2017, von 12.30 -14.00 Uhr im CCL statt.

Die avj ist der Fachverband für Verlage, die Kinder- und Jugendbücher, aber auch audiovisuelle Medien, Kalender, BuchPlus-Produkte und vieles mehr für Kinder und Jugendliche herausgeben. Sie wurde im Jahre 1950 gegründet. Mittlerweile gehören ihr über 100 Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Im Mittelpunkt ihrer Aktivitäten steht die Interessenvertretung und die Vernetzung der ihr angehörigen Verlage in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie die Förderung der Kinder- und Jugendliteratur und des Lesens.


Pressemitteilung vom| 25.01.2018
veröffentlicht unter www.avj-online.de
Website durchsuchen
Mehr über die Kinder-
buchverlage unter:
kinder-jugendbuch-verlage.de
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter