Die avj begrüßt zum 1. Juli ein neues Mitglied: die Verlagsanstalt Tyrolia
Die Verlagsanstalt Tyrolia hat ihren Ursprung in Südtirol und ist mittlerweile ein traditionsreiches österreichisches Wirtschaftsunternehmen mit einer über 100 Jahre alten Geschichte. Schwerpunkte des Verlagsprogramms sind Religion und Theologie, Alpinismus und österreichische Geschichte und Kultur.

Seit April 2014 wurde mit der Übernahme des vielfach ausgezeichneten Kinder- und Jugendbuchprogramms des Wiener Dom-Verlags auch wieder ein verstärkter Fokus auf die Kinder- und Jugendliteratur gelegt. Die Bandbreite reicht dabei vom Pappbilderbuch für jüngere Leserinnen und Leser über Bilderbuch, Vorlesebuch, Kindersachbuch und Jugendroman bis hin zu Sagen- und Märchenbüchern sowie Alben und Büchern für Erstkommunion und Firmung. Verbindendes Element ist dabei die Orientierung an sozial und religiös orientierten Themen sowie an existenziellen Fragestellungen. Fragen nach dem Woher? Wohin? Wozu? sollen ein Anstoß für das Gespräch zwischen Eltern und Kindern über Gott und die Welt sein. Dabei werden künstlerischer Anspruch in Text und Bild sowie hohe Qualität in der Produktion als Voraussetzung gesehen.
Das speziell ausgewählte Programm kann auf renommierte und in Österreich und Deutschland mehrfach ausgezeichnete AutorInnen und IllustratorInnen verweisen: Heinz Janisch, Linda Wolfsgruber, Helga Bansch, Renate Habinger, Birgit Antoni, Käthe Recheis, Auguste Lechner, Gertrud Fussenegger sowie Lene Mayer-Skumanz gehören dazu.

Kennzeichnend für den Verlag ist auch sein Engagement im Bereich der Nachwuchsförderung von AutorInnen und IllustratorInnen. Ein Bemühen, das mittlerweile mit zahlreichen Auszeichnungen belohnt wurde (Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis, Preis der Stadt Wien, Evangelischer Buchpreis, Nominierung zum Deutschen Jugendliteraturpreis).

Mehr Informationen finden Sie unter: www.tyrolia-verlag.at

Mit der Verlagsanstalt Tyrolia zählt die avj zum 1.07.2014 nun 96 Mitgliedsverlage.


Pressemitteilung vom| 01.07.2014
veröffentlicht unter www.avj-online.de
Website durchsuchen
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter