Gefällt mir: 9. avj-Pressesprechertreffen in Seckbach
Wenn sich zwei Referenten und 40 "Kommunikationsspezialisten" über social media unterhalten, kann das nur eines zur Folge haben: Nach dem avj-Seminar in der Buchhändlerschule in Seckbach wird getwittert, gepostet und werden neue Fanseiten etabliert.

Zwei Tage lang gab Wibke Ladwig Antworten auf all die Fragen, die die Kinder- und Jugendbuchverlage täglich beschäftigen wie z.B. "Was sollte man posten?","Wie gewinne ich Fans auf die Verlagsseite?". Saskia Heinen gab einen Überblick, wie man online schreibt.

Dr. Renate Grubert, AG Kommunikation der avj, zeigte sich beeindruckt von dem Interesse der Kollegen. "Da hörte man kein Stühlerücken und statt der geplanten Workshops wurde eifrig im Plenum diskutiert. Das Interesse war groß."

Social media. Diese zwei Worte sind zwar fester Bestandteil der Pressearbeit geworden, aber sie werfen immer wieder Fragen auf. So bleibt es spannend zu beobachten, wie die einzelnen Teilnehmer die Ergebnisse umsetzen werden.

Damit sich die Kollegen nicht aus den Augen verlieren, Erfahrungen austauschen und social media "live" erleben können, wurde beschlossen, eine facebook-Gruppe ins Leben zu rufen - nur für die Kommunikationsspezialisten der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen. Für alle anderen heißt es: Besuchen Sie dafür unsere Verbandsseite auf fb unter:

http://www.facebook.com/Arbeitsgemeinschaft.Jugendbuchverlage


Bilder und Dokumente zu dieser Pressemitteilung


Pressemitteilung vom| 23.05.2011
veröffentlicht unter www.avj-online.de
Website durchsuchen
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter