medienpreis 2017 - die Shortlistkandidatinnen stehen fest
Maren Bonacker (Lese- und Literaturpädagogin, freie Journalistin), Janett Cernohuby (janetts-meinung.de), Sylvia Mucke & Christiane Paxmann (Eselsohr Leseabenteuer GmbH), Beate Schräder (Westfälische Nachrichten) und Juliane Spatz (hr2) sind die Journalistinnen, die auf der Shortlist des avj medienpreises 2017 zu finden sind. "Und der Gewinner ist" heißt es dann am 24. März auf der Leipziger Buchmesse, wenn der Preis zum sechsten Mal vergeben wird.

Mit dem avj medienpreis zeichnen die Mitgliedsverlage der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. (avj) hervorragendes journalistisches Engagement im Bereich Kinder- und Jugendbuch/-hörbuch aus.

Die Shortlist liegt nun allen Pressesprechern der avj vor, die nochmals entscheiden müssen, wessen Engagement regelmäßig, kontinuierlich bzw. in hervorragender Weise stattgefunden hat."Hinsichtlich dieser Kriterien haben alle Nominierten den Preis verdient", so die avj-Vorstandsvorsitzende Renate Reichstein. "Aber leider kann nur eine gewinnen."

Die Preisverleihung findet auf der Leipziger Buchmesse am Freitag, den 24. März 2017 von 12:30-14:00 Uhr im CCL, Mehrzweckfläche 3 statt.

Die avj ist der Fachverband für Verlage, die Kinder- und Jugendbücher, aber auch audiovisuelle Medien, Kalender, BuchPlus-Produkte und vieles mehr für Kinder und Jugendliche herausgeben. Sie wurde im Jahre 1950 gegründet. Mittlerweile gehören ihr über 100 Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Im Mittelpunkt ihrer Aktivitäten steht die Interessenvertretung und die Vernetzung der ihr angehörigen Verlage in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie die Förderung der Kinder- und Jugendliteratur und des Lesens.


Pressemitteilung vom| 18.01.2017
veröffentlicht unter www.avj-online.de
Website durchsuchen
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter