Shortlist avj medienpreis 2016 - Die Nominierungen
Der avj medienpreis geht in die fünfte Runde! Nach einer 17 Medien und Journalisten umfassenden Longlist folgt die Shortlist, die - auf fünf Namen reduziert - bereits den kommenden Preisträger beinhaltet, der am 18. März auf der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wird. In diesem Jahr sind für den avj medienpreis folgende Kandidatinnen und Kandidaten nominiert: Rolf Brockschmidt / "Der Tagesspiegel", Maren Bonacker / freie Rezensentin und Publizistin, Katja Urban / "Agathe Knoblauch" YouTube-Channel & Blog, Franz Lettner & Team / "1000 und 1 Buch" sowie Christine Paxmann & Sylvia Mucke / "Eselsohr".

Mit dem Preis zeichnen die Mitgliedsverlage der Arbeitsgemeinschaft von
Jugendbuchverlagen e.V. (avj) hervorragendes journalistisches Engagement im Bereich Kinder- und Jugendbuch/-hörbuch aus. Preisträger der vergangenen Jahre waren 2012 Redaktionsleiterin Anke Sperl für "quergelesen", 2013 Kritikerin Christine Knödler zusammen mit online-Netzwerkerin Stefanie Leo, 2014 Fachjournalistin Verena Hoenig und im letzten Jahr Susanna Wengeler für den "BuchMarkt".

"Fünf Jahre avj medienpreis - schon fast ein richtiger Jahrestag!", so Renate Reichstein, Vorsitzende der avj. "Unsere Insider-Prämierung hat sich etabliert und das nimmt die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen zum einen einfach mit Freude wahr. Zum anderen, und dieser Aspekt wiegt weit mehr, zählt bei dieser speziellen Auszeichnung die Branchenwirkung. Unsere Erfahrung bestätigt, dass der avj medienpreis in der Wahrnehmung der Rezensenten, Kritiker und Aktiven - und in unseren Verlagshäusern - jedes Jahr erneut klar macht, dass hier alle Mediengattungen ihren Platz finden und auch gute Chancen zur Nominierung haben".

Die Shortlist liegt nun allen Pressesprechern vor, die nun entscheiden müssen, wessen Engagement regelmäßig, kontinuierlich bzw. in hervorragender Weise stattgefunden hat. "Es ist jedes Jahr wieder ein spannender Moment, diese Abstimmung zur Prämierung", erklärt Dr. Renate Grubert, Leitung AG Kommunikation der avj. "Die Kolleginnen und Kollegen in den Presseabteilungen voten ihren Einschätzungen und Ergebnissen des letzten Jahres folgend. Jeder Verlag geht da seinen eigenen Entscheidungsweg". Und Renate Reichstein ergänzt: "Gewinnen ist klasse, das kann jedoch immer nur einer. Wir Verlage beobachten intensiv die Longlist, denn dabei sein ist wichtig - darin liegt das eigentliche Gewinnerpotential verborgen".
Die Preisverleihung findet auf der Leipziger Buchmesse am Freitag, den 18. März 2016 von 12:30-14:00 Uhr im CCL, Mehrzweckfläche 3, statt.


Pressemitteilung vom| 25.01.2016
veröffentlicht unter www.avj-online.de
Artikel mit Anderen teilen
Website durchsuchen
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter