Zurück aus der Corona-Pause: Das 31. avj-Praxisseminar in Fulda
Von Authentizität bis Preispsychologie: Impulse für die Praxis
Das 31. Praxisseminar der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e. V. (avj) fand am vergangenen Wochenende nach zweijähriger Corona-Pause endlich wieder vor Ort in Fulda statt. Der neue Vorstand um Bernd Herzog, Franziska Hauffe und Kristy Koth (Barbara Thieme fehlte leider) und Laura Simanjuntak aus der Geschäftsstelle begrüßte insgesamt 20 Teilnehmer*innen aus Buchhandel und Mitgliedsverlagen.

"Egal welches Thema, ich geh´ zum Seminar", lautete der Konsens einiger avj-Praxisseminar-Wiederholungstäter*innen - eine Treue, die die neue Seminarleitung selbstverständlich freute, die sie aber auch in die Pflicht nahm, an die bekannten hohen Standards anzuknüpfen. Eine Zusammenfassung der Herausforderungen, denen sich die Teilnehmer*innen aktuell stellen müssen, zeigte, dass man mit dem Programm schonmal auf der richtigen Spur war: Von Papiermangel, Kostendruck, Digitalisierung sowie geringere Kundenfrequenz bis hin zum Kundenschwund. Themen, zu denen die Referent*innen spannende Impulse liefern konnten und für die im Austausch miteinander erste individuelle Lösungsansätze gefunden wurden.

Den ersten Input lieferte Lehrerin und Educasterin Laura Thurn, die Dank Online-Zuschaltung einen Überblick über die aktuellen Tendenzen im Leseverhalten der Schüler*innen sowie die Trends in der schulischen Leseförderung geben konnte.

Wie kommt der Kunde in den Laden?
Nach der Pandemie, in der sich Käufe zum größten Teil ganz bequem online abgespielt haben, ist die Sehnsucht nach dem lokalen Angebot und Service groß und mehr mit der Emotionalität des Kaufevents als mit der reinen Bedürfnisbefriedigung verbunden. Wie sich der Buchhandel das zu Nutze machen kann und worauf geachtet werden muss, um eine größtmögliche Orientierung für die Kund*innen zu schaffen, beleuchteten Christine Paxmann (Herausgeberin Eselsohr) und Stephanie Lange (Vertriebsberaterin) anhand unterschiedlicher Ansätze.

Die neue Zielgruppenansprache
Warum Buchhandlungen und Verlage vor allem den sehr beliebten Reels eine Chance geben sollten, erklärten Susanne Meinel (Projektkontor) und Petra Pölking (Agentur milchstrassenfieber). Die Teilnehmer*innen durften schließlich erste eigene Reels kreieren und innerhalb einer Stunde konnten vorzeigbare Ergebnisse präsentiert werden.
Der Samstagnachmittag diente dazu, in Arbeitsgruppen den Input der Vorträge in konkrete Ideen für den individuellen Alltag zu verwandeln, wie die Costumer Journey am POS optimiert werden könnte. Wie schaffe ich Aufmerksamkeit für meinen Laden/Onlineshop? Wie erleichtere ich die Orientierung innerhalb des Ladens? Welche Services biete ich an und wie kann eine gute Nachbetreuung aussehen? Neben den allseits bekannten Basics wurden auch viele spannende Best-Practice-Beispiele zusammengetragen, wie Buchpfade oder die Aktualität der Google-Öffnungszeiten.

Empirie statt Bauchgefühl
Den Abschlussvortrag zur Preispsychologie hielt Hardy Koth, einer der Gründer und Vorstandsmitglied der Vocatus AG, eines international agierenden Beratungsunternehmen im Bereich Pricing & Selling.
Er machte klar, dass eine umfassende Preisstrategie viel mehr beinhaltet als reine Preissteigerungen und dass man sich vom gängigen Bild der stets rational handelnden und bestens informierten Kund*innen verabschieden darf. Viel wichtiger sei das Bewusstsein darüber, dass es unterschiedlichen Kauf- und Entscheidungstypen gibt, bei denen die Rolle des Preises anders gewertet wird. Dass es hier oft zu Fehleinschätzungen kommt, mussten sich sowohl die Buchhändler*innen als auch die Verlagsmitarbeiter*innen eingestehen.

Am Ende waren sich die Teilnehmer*innen einig, dass die Tage in Fulda ein gelungener Auftakt für den neuen Vorstand und das Leben nach Corona waren und man sich auf jeden Fall wiedersieht.
Das nächste avj-Praxisseminar wird vom 12. bis 14. Mai 2023 stattfinden.


Pressemitteilung vom| 09.05.2022
veröffentlicht unter www.avj-online.de
Website durchsuchen
Mehr über die Kinder-
buchverlage unter:
kinder-jugendbuch-verlage.de
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter